Rückblick Rechts­kommunikations­gipfel 2017

Am 17. November 2017 fand der Rechts­kom­mu­ni­ka­ti­ons­gipfel im 21. Stock des Bahntowers am Potsdamer Platz statt. Den Tag über dis­ku­tier­ten die zwölf Re­fe­ren­ten mit den Teilnehmern Themen aus den verschiedensten Rechtsgebieten: Darunter: Kar­tell­recht, Medienrecht und Wirt­schafts­straf­recht. Im Fokus dabei stets: Wie geht man mit der Öffentlichkeit um? Mittags schau­te auch die Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­terin bei unserer Konferenz vorbei und informierte sich. Teilnehmer aus Groß­kanz­lei­en kamen u.a. von Hengeler Mueller, CMS, Noerr, GleissLutz, KPMG Law, Greenberg Traurig, Norton Fulbright Rose, Allen & Overy, Oppenhoff & Partner, Osborne Clarke, WilmerHale, Dentons, Heuking Kühn Lüer Wojtek, Clifford Chance. LEGAL TRIBUNE ONLINE (LTO) hat eine großen Tagungsbericht veröffentlicht.

Impressionen aus dem Bahntower

Einige Eindrücke aus dem Bahntower. Hier diskutierten den Tag über Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu den Themen Litigation-PR und Kanzlei-PR. Wir danken herzlich für das Interesse und ganz besonders allen Referenten für ihren Blick auf die Dinge.

Das sagen die Teilnehmer

Auszug unserer Referenten beim Gipfeltreffen 2017

Prof. Christian Schertz
(Medienrechtsexperte, SchertzBergmann)

Antje Neumann
(JUVE, Chefredakteurin)

Dr. Rainer Ohler
(AIRBUS, Head of Group Communications)

Dr. Alexander Gommlich
(Deutsche Bahn AG, Leiter Recht)

Karin Matussek
(BLOOMBERG News, Legal Affairs Correspon.)

Martin U. Müller
(DER SPIEGEL, Wirtschaftsredakteur)

Rückblick Programmablauf

Donnerstag 16.11.17

Ab 19 Uhr

Get-Together bei Drinks und Fingerfood (Hotel KEMPINSKI, Bristol-Bar; Kurfürstendamm 27)


Freitag 17.11.17

Ab 8 Uhr

Registrierung mit Kaffee-Empfang


9 Uhr

Begrüßung
RA Martin Wohlrabe (CONSILIUM Rechtskommunikation, Geschäftsführer)


9:15 Uhr

„Litigation-PR im Großkonzern – Die Öffentlichkeitsarbeit der DB am Beispiel Kartellschadenersatz“
Jens-Oliver Voß (Deutsche Bahn AG, Leiter Kommunikation Wirtschaft, Recht und Regulierung)
Dr. Alexander Gommlich (Deutsche Bahn AG, Leiter Recht)
im Gespräch mit Martin Wohlrabe (CONSILIUM)


10 Uhr

„Auf den optimalen Mix kommt es an - Einblicke in die Litigation-PR im Kartellrecht“
Prof. Patrick Krauskopf (Leiter des Zentrums für Wettbewerbs- und Handelsrecht an der ZHAW Winterthur)


10:45 Uhr

Kaffeepause


11:15 Uhr

„Strategische Rechtskommunikation – die anwaltliche Beratung in der medialen Krise“
RA Prof. Christian Schertz (Presse- und Medienrechtsexperte)


12 Uhr

"Diesel, Draghi und Durchsuchungen – Erlebnisse einer Journalistin im Dickicht zwischen Wirtschaft und Justiz"
Karin Matussek (BLOOMBERG News, Legal Affairs Correspondent for Germany)


12:45 Uhr

Gemeinsames Mittagessen


13:45 Uhr

„Wenn der Staatsanwalt ermittelt - praktische Erfahrungen im Umgang mit einem Ermittlungsverfahren“
Rainer Ohler (AIRBUS, Head of Group Communications)


14:30 Uhr

„Der entfachte Skandal: Wie funktionieren Erregungsmechanismen in den Medien“
Martin U. Müller (DER SPIEGEL, Wirtschaftsredakteur)


15:15 Uhr

Kaffeepause


15:45 Uhr

Podiumsdiskussion: „Medienarbeit - Kostgänger oder sinnvolles Kommunikation für Kanzleien?“
Antje Neumann (JUVE, Chefredakteurin)
Andreas Kurz (IMPULSE, Textchef)
Peter Herkenhoff (Hogan Lovells, Corporate Communications Manager)
im Gespräch mit Dr. Anette Schunder-Hartung (aHa Kanzleientwicklung)


16:45 Uhr

„Herausforderung Social Media – so gehen auch juristische Themen viral“
Christian Mutter (BILD-Zeitung, Social-Media-Redakteur)


17:15 Uhr

Ende der Veranstaltung

Interesse am nächsten Gipfeltreffen teilzunehmen?

Wir halten Sie mit unserem viertejährlichen Newsletter über alle Neuerungen in Litigation-PR und Kanzlei-PR auf dem Laufenden. Melden Sie sich unverbindlich an.